Tamara – ein bezauberndes reifes Privatmodell mit Super Service

Als ich mal wieder in Berlin war, wollte ich nicht allein sein und buchte Tamara vom Escortservice EscortPerlen. Es war nicht zum ersten Mal, dass ich ein Escort in Berlin bestellte, um mit ihr ein paar schöne Stunden zu verbringen. Da ich reife Privatmodelle bevorzuge, fiel meine Wahl auf Tamara.

Wer ist Tamara?
Anfangs war ich etwas skeptisch, denn als der Begriff „reife Privatmodelle“ fiel, dachte ich, es handle sich um eine ältere Dame. Weit gefehlt, ich wurde angenehm überrascht. Tamara ist ein eine temperamentvolle Frau, gerade erst Anfang 30. Mit ihren schwarzen Haaren, braunen Augen und ihrer schlanken Figur könnte sie eine Latina sein. Ich entdeckte Sie in der Kategorie reife Privatmodelle und entschied mich, sie zu buchen.Der Escortservice versicherte mir, dass sie gut Deutsch sprechen würde und das stimmte auch. Ich bat das Escort, in Berlin zu mir ins Hotel zu kommen und freute mich schon auf meine Begegnung mit Tamara.

Welchen Service bietet Tamara an?
Der erste Eindruck war sehr positiv. Tamara erschien genau zur verabredeten Zeit. Ich übergab ihr zunächst das Honorar, wie vereinbart. Das Escort in Berlin berechnet 100 Euro pro Stunde. Der Escortservice sagte mir, Tamara würde auch Dates außerhalb des Stadtgebiets annehmen, würde dann aber einen Zuschlag für Fahrtkosten berechnen. Die Frau ist wunderbar und verzauberte mich vom ersten Moment an mit ihrer erotischen Ausstrahlung. Ich bot ihr ein Glas Sekt an und legte Musik auf. Als wir angestoßen hatten, erhob sich Tamara und strippte vor mir, bis sie schließlich in nur noch in Netzstrümpfen, BH, einem winzigen Slip und ihren Highheels vor mir stand. Ich konnte mich nicht länger beherrschen und küsste sie gierig. Ohne zu zögern erwiderte sie meinen Kuss. Dabei glitt ihre Hand in meine Hose und massierte mein bestes Stück. Schnell wurde ich hart wie Stahl. Ich musste diese Frau haben! Sie zog mich zu sich herunter und nahm mich in den Mund. So schön der Blowjob auch war, ich wollte Sie endlich spüren. Tamara verstand mich ohne Worte. Sie lächelte mich an und reckte mir ihren runden Po entgegen. Als ich in sie von hinten nahm, merkte ich, wie nass sie war. Tamara hatte ebenso große Lust wie ich.

Wir hatten Sex in verschiedenen Positionen und Tamara schaffte es, mich dreimal zum Höhepunkt zu bringen. Danach war ich jedoch vollkommen erschöpft, aber auch glücklich und zufrieden wie lange nicht mehr. Wenn ich wieder mal in Berlin einen Escortservice brauche, hoffe ich nur, dass in der Kategorie reife Privatmodelle Tamara als Escort in Berlin noch gebucht werden kann.